Panierte Fischstäbchen laufen in der Fischstäbchen-Produktion von Frosta in Bremerhaven über das Band.

Panierte Fischstäbchen laufen in der Fischstäbchen-Produktion von Frosta in Bremerhaven über das Band.

Foto: Jaspersen

Bremerhaven

Fischstäbchen werden wohl teurer

Von nord24
14. Oktober 2018 // 11:00

Die Preise für Fischstäbchen könnten deutlich steigen, wenn es nach den Empfehlungen der Hersteller geht.

30 Cent mehr

Marktführer Iglo empfiehlt als Preis für die Standardpackung von 450 Gramm mit 15 Stück einen Ladenpreis von 3,39 Euro, wie die "Lebensmittel-Zeitung" schreibt. Die Nummer zwei am Markt, die Bremerhavener Frosta AG, empfiehlt 3,29 Euro. Bisher liegen die Stäbchen für 2,89 Euro bis 2,99 Euro in den Tiefkühltruhen.

Höherer Fischpreis

Frosta-Vorstandschef Felix Ahlers bestätigte einen generellen Preisanstieg bei Fisch um bis zu 40 Prozent. "Allerdings muss man sagen, dass die Preise seit Jahren überaus stabil waren", sagte er. Zu über 90 Prozent wird für Fischstäbchen Alaska-Seelachs verwendet. "Das Fischstäbchen hat einen Fischanteil von 65 Prozent, hinzu kommen Panade und Öl", erklärte Ahlers. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1154 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger