Im einzigen Freibad Bremerhavens steppt an heißen Tagen der Bär. Doch möglicherweise droht dem Freibad Grünhöfe die Schließung.

Im einzigen Freibad Bremerhavens steppt an heißen Tagen der Bär. Doch möglicherweise droht dem Freibad Grünhöfe die Schließung.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Förderverein kämpft um das Freibad Grünhöfe

Von Susanne Schwan
24. August 2016 // 17:00

Ist Bremerhavens einziges Freibad zu teuer für die Stadt? Dieses Jahr müssen aus dem städtischen Haushalt rund 15 Millionen Euro eingespart werden. Darum stellt die Politik derzeit alle freiwilligen Zahlungen auf den Prüfstand. Auch das Freibad Grünhöfe erhält Zuschüsse, jährlich rund 200.000 Euro. Nun ist öffentlich durchgesickert, dass daher die Schließung droht.

Der Förderverein kämpft für das Freibad

Der Förderverein Freibad kämpft um den Erhalt: Am Sonntag, 28. August, tritt er beim Tag der offenen Tür am Marschbrookweg in Aktion.

Stadt hat jahrelang in Modernisierung investiert

In den vergangenen elf Jahren hat die Stadt das Freibad rundum modernisiert und für mehrere hunderttausend Euro saniert. "Dies aufzugeben und  intakte Infrastruktur zu zerstören, wäre absolut töricht", betont Rolf Schenk. Der Vorsitzende des Fördervereins ist überzeugt: "Ist das Freibad erst mal dicht, bleibt es das für immer."

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1300 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger