2500 Tonnen wiegt die Fregatte, die auf einem Ponton jetzt die Weser aufwärts bis zum Neustädter Hafen in Bremen schippert.

2500 Tonnen wiegt die Fregatte, die auf einem Ponton jetzt die Weser aufwärts bis zum Neustädter Hafen in Bremen schippert.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Fregatte ohne Probleme auf der Weser

26. April 2021 // 17:07

Die erste Reise für die von Stahlbau Nord in Bremerhaven gebaute Fregatte hat begonnen. Auf einem Ponton schippert sie die Weser aufwärts.

Mittags geschleust

Vor dem Bug der Schlepper Bremerhaven, achtern der Schlepper Blumenthal. Dazwischen der Schwerlastponton „BHV Innovation“, der die 120 Meter lange und 2500 Tonnen schwere Fregatte trägt. Ganz langsam schwamm das Gespann Montagmittag in die Fischereihafen-Doppelschleuse ein.

Fahrt nach Bremen

15 Minuten später setzte sich der ungewöhnliche Transport wieder in Bewegung, legte noch einen kurzen Halt im Geestevorhafen ein, bevor es an der Mole vorbei auf die Weser ging. Am späten Abend soll das Gespann im Neustädter Hafen ankommen. Am Dienstag ist geplant, dass das Kriegsschiff dort zu Wasser gelassen wird. Dafür taucht der Ponton ab und die Fregatte schwimmt auf.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger