Eine kleine Abkühlung beim Eisessen werden sich am Mittwoch sicherlich viele Bremerhavener gönnen.

Eine kleine Abkühlung beim Eisessen werden sich am Mittwoch sicherlich viele Bremerhavener gönnen.

Foto: Symbolfoto: Seidel/dpa

Bremerhaven

Freibad, Eis essen, Sonnen an der Nordsee: 10 Tipps für den Sommertag in Bremerhaven

Von nord24
19. Juli 2016 // 20:00

Der Sommer versucht es noch einmal mit Bremerhaven. Morgen sollen es über 30 Grad werden in der Küstenstadt. Hier findet ihr die zehn besten Ausflugsziele der Stadt. 

1. Eisladen Faust

Für ein wenig Abkühlung sorgt immer ein Eis auf die Hand. Wie wäre es da mit der Eisdiele „Faust“ in der Goethestraße 11? Der Eisladen ist sogar mit zwei weiteren Eisdielen aus Bremerhaven auf der Deutschlandkarte von „Zeit-Online“ gelandet.

2. Luneplate

Schicke Frisur, weißes Gefieder und ein Schnabel, der aussieht wie ein großer Löffel – so sehen die Löffelreiher aus, die mit etwas Glück zur Zeit auf der Luneplate beobachtet werden können. „Das ist etwas Besonderes, die nisten erst seit wenigen Jahren auf den Inseln“, sagt Heinrich Reiner, Hobby-Ornithologe vom Naturschutzbund.

3. Thieles Garten

Auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen werden Bremerhavener in „Thieles Garten“ in Leherheide fündig. Auf 20 000 Quadratmetern kann an Teichen, Skulpturen und den schattenspendenen Bäumen vorbeispaziert werden. Mit etwas Glück, wagt sich auch eine Elfe hervor, denn es heißt, dass in dem Märchengarten Fabelwesen leben. Die Parkanlage öffnet um 10 Uhr und schließt mit dem Sonnenuntergang.

4. Schaufenster Fischereihafen

Spazieren gehen und Rätsel lösen: „Man kommt an Orte, die man auch als Bremerhavener nicht unbedingt kennt“, sagt Leander Kortjohann, Auszubildener bei Erlebnis Bremerhaven. Er hat mit zwei Kolleginnen eine neue Entdeckungstour vom Schaufenster Fischereihafen in die Innenstadt entworfen, sie heißt „Cache the Port“. Die GPS-Geräten, verleiht das Tourismusbüro für zwei Euro (50 Euro Pfand) verleiht.

5. Weser-Strandbad an der Nordsee

Im Weser-Strandbad können die Bremerhavener für den Eintrittspreis von drei Euro Urlaubsgefühle an der Nordsee tanken. Dort, wo die Sonne am längsten scheint, ist auch nach Feierabend noch ein schöner Platz. Der nach Westen zeigende Deich hat spätabends um 22 Uhr noch Sonne. Die Gäste können den Aperol Spritz für fünf Euro direkt im Strandkorb trinken. Von 10 bis 20 Uhr hat das Bad geöffnet.

6. Bürgerpark

Im Bürgerpark warten 20 Körbe darauf, dass Frisbees hinein geworfen werden. Der „Discgolfpark“ kann kostenlos genutzt werden – entweder mit eigenen Wurfscheiben oder geliehenen vom Verein ESC Geestemünde. Ab 17 Uhr gibt der Verein Frisbees für eine Tagesgebühr von einem Euro (plus Pfand) heraus.

7. Weddewarden

Die Weddewardener haben sie direkt vor der Haustür: Die schönste Inlinerstrecke Bremerhavens. Bis Wremen kann auf ebenen, asphaltierten Wegen am Deich entlang geskatet werden.

8. Freibad Grünhöfe

Aus drei Metern Höhe kann man vom Sprungturm im beliebten Bremerhavener Freibad Grünhöfe ins Wasser springen. Zwischen 11 und 19 Uhr darf in dem 50 Meter langen Becken geschwommen, ins Nichtschwimmerbecken gerutscht und im Planschbecken gespielt werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei und für Kinder zwei Euro.

9. Geestewanderweg

Einmal Innenstadt, Schiffdorfer Stauschleuse und wieder zurück. Mit dem Rad ist der sieben Kilometer lange Geestewanderweg ein schöner Nachmittagsausflug. An der nördlichen Seite der Geeste, führt eine Erweiterung des Weges bis zum Saarpark.

10. Speckenbütteler Park

Für acht Euro pro Stunde können die Park-Besucher ein Boot am „Bootshaus Speckenbüttel“, im nördlichen Teil des Parks, ausleihen. Der Verleih öffnet um 10 Uhr und schließt je nach Besucherlage.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
88 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger