Mehr Regenwetter, mehr Erkältungen: Weil diese auf den ersten Blick nicht unbedingt von Corona zu unterscheiden sind, ist in den Kitas dann erstmal Zuhausebleiben angesagt.

Mehr Regenwetter, mehr Erkältungen: Weil diese auf den ersten Blick nicht unbedingt von Corona zu unterscheiden sind, ist in den Kitas dann erstmal Zuhausebleiben angesagt.

Foto: dpa

Bremerhaven

Frost: Kita-Schließungen in Bremerhaven verhindern

22. Oktober 2020 // 21:05

Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen könnten auch auf die Kitas in Bremerhaven strengere Regeln und eingeschränkte Betreuungszeiten zukommen.

Betreuung

Der zuständige Dezernent Michael Frost (parteilos) wirbt bei den Familien um Verständnis, falls die Betreuung in den 23 städtischen Kitas in den kommenden Monaten nicht immer vollumfänglich stattfinden kann. „Oberstes Ziel ist es jedoch, eine Schließung der Kitas zu verhindern“, betont Frost.


Notdienst

„Ein Betreuungs-Notdienst für Kinder von Eltern, die berufstätig sind, wird in der Regel immer angeboten“, versichert Frost weiter.

Wie viele Erzieher gehören der Risikogruppe an? Mehr zur Lage in den Kitas lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG und

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
186 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger