Zurzeit ist unklar, ob die Fusion der Umschlagbetriebe Eurogate und HHLA gelingen wird. Derzeit sind die Gespräche ins Stocken geraten. Foto: Scheer

Zurzeit ist unklar, ob die Fusion der Umschlagbetriebe Eurogate und HHLA gelingen wird. Derzeit sind die Gespräche ins Stocken geraten. Foto: Scheer

Foto: Scheer

Bremerhaven

Fusion der Container-Rivalen ruht

11. Februar 2021 // 17:32

Die Fusions-Verhandlungen zwischen Eurogate und der HHLA sind offenbar ins Stocken geraten. Eurogate sei aber weiter gespächsbereit.

Weiterhin ergebnisoffen

BLG-Chef Frank Dreeke informierte die Abgeordneten des Landeshafenausschusses im nicht öffentlichen Teil der Sitzung. BLG-Sprecherin Stefanie Effner bestätigt, dass die Gespräche - auch Corona bedingt - derzeit ruhen. „Sie werden in den nächsten Wochen fortgesetzt und sind wie bisher ergebnisoffen“, ergänzte sie. Es sei schade, dass der Prozess noch nicht weiter fortgeschritten ist. Eurogate sei jederzeit bereit, die Gespräche weiterzuführen.

Was der ehemalige BLG-Chef Rolf Stuchtey zur Fusion sagt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
974 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger