Keine Angst vor den Fusionsgesprächen, sagt die BLG. Bremerhaven habe die besten Voraussetzungen, weil hier die größten Reederein Maersk und MSC Terminals betreiben.

Keine Angst vor den Fusionsgesprächen, sagt die BLG. Bremerhaven habe die besten Voraussetzungen, weil hier die größten Reederein Maersk und MSC Terminals betreiben.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Fusion von BLG und Hamburg HHLA soll kein Nachteil für Bremerhaven sein

20. Juni 2020 // 10:05

Die BLG will den Hafenarbeitern in Bremerhaven die Angst vor einer Zusammenarbeit mit der Hamburger HHLA nehmen. Bremerhaven werde nicht zu den Verlierern gehören, sagte BLG-Sprecher Andreas Hoetzel am Freitag.

Ärger mit der Hafenwirtschaft

Die BLG ist verärgert, weil die in der Bremischen Hafenvertretung (BHV) organisierte Hafenwirtschaft die Fusionsgespräche zwischen der BLG-Tochter Eurogate und der HHLA infrage gestellt hatte. Die BHV hatte auch davor gewarnt, dass der Containerhafen Bremerhaven zu den Verlierern gehören könnte.

Warum eine Kooperation sinnvoll sei und wie sich die Umschlagzahlen in Bremerhaven in den ersten vier Monaten des Jahres entwickelt haben, lest Ihr jetzt auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

809 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger