Bei einem Bremsmanöver in der Georgstraße sind Fahrgäste verletzt worden.

Bei einem Bremsmanöver in der Georgstraße sind Fahrgäste verletzt worden.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Bremerhaven

Geestemünde: Bus bremst zu schnell - Fahrgäste verletzt

Von Philipp Overschmidt
5. April 2017 // 14:22

Weil ein Bus in Geestemünde zu stark bremste, sind zwei Menschen verletzt worden. Eine Mutter und ihre sechsjähriges Kind stürzten bei dem Bremsmanöver.

Bus muss plötzlich bremsen

Nach Polizeiangaben ereignete sich der Unfall bereits am Montagnachmittag gegen 15.20 Uhr es in der Georgstraße, Höhe Georg-Seebeck-Straße, in einem Bus der Linie 511. Die 29-jährige Mutter stieg um 15.16 Uhr in der Weserstraße, Haltestelle „Heidacker“ in den Bus, der Richtung Innenstadt fuhr.

Mutter und Sohn stürzen zu Boden

Plötzlich bremste der Bus und die Mutter und ihr sechsjähriger Sohn stürzten zu Boden und verletzten sich. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch. Zeugen des Vorfalls sollen sich unter 0471/9533164 melden.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1929 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger