Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens

Ein alkoholisierter Mann kam mit dem Stromausfall nicht klar.

Foto: Friso Gentsch/dpa (Symbolfoto)

Bremerhaven
Blaulicht

Geestemünde: Mann (43) rastet beim Stromausfall aus

Autor
Von nord24
11. Dezember 2020 // 10:37

Weil er sich über den Stromausfall am Donnerstag in Bremerhaven-Geestemünde geärgert hatte, geriet ein 43 Jahre alter Mann in Rage und bedrängte einen Polizeibeamten. Das brachte ihm eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz ein.

Geestemünde: 43-Jähriger bedrängt Polizisten

Während der Beamte gegen 14.30 Uhr an der Kreuzung Georgstraße/ Grashoffstraße mit Verkehrsmaßnahmen beschäftigt war, trat der alkoholisierte 43-Jährige an den Ordnungshüter heran, stellte sich unmittelbar vor den Polizisten und beschwerte sich ohne Mund-Nasen-Schutz darüber, dass er nun keinen Strom mehr habe. Alle Hinweise, den Abstand einzuhalten, ignorierte der Mann. Im Gegenteil: Er kam näher und näher.

Der Mann bekommt eine Anzeige aufgebrummt

Als seine Personalien festgestellt werden sollten, wollte der 43-Jährige weglaufen. Doch das klappte nicht. Zwischenzeitlich trafen nämlich weitere Polizisten ein. Sie hielten den Mann auf und machten eine Identitätsfeststellung. Nach Angaben der Polizei bekam der 43-Jährige eine Anzeige aufgebrummt.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
636 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger