Die Feuerwehr ist in der Nacht zu Freitag zu einem Hausbrand in Bremerhaven-Geestemünde gerufen worden.

Die Feuerwehr ist in der Nacht zu Freitag zu einem Hausbrand in Bremerhaven-Geestemünde gerufen worden.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Geestemünde: Mutter rettet sich mit Kind aus brennendem Haus

19. Juni 2020 // 08:09

In der Nacht zu Freitag kam es in Bremerhaven-Geestemünde zu einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus. Der Notruf ging um 1:47 Uhr bei der Feuerwehr ein.

Die Feuerwehr machte das Feuer im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses aus. In dem brennenden Haus im Immenweg sollten sich auch noch Personen befinden. Doch die Mutter und ihr vierjähriges Kind hatten sich bereits ins Freie gerettet, bevor die Einsatzkräfte eintrafen.

Beide wurden durch den Rettungsdienst untersucht, ein Rettungswagen brachte das Kind vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Bremerhavener Krankenhaus.

Die Feuerwehr war mit insgesamt 24 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf konnte den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen.

Zu Schadenhöhe und Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage machen. Die Polizei übernahm im Anschluss die Brandursachenermittlung.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

995 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger