Die Besitzer der "Nordsee" sollen eine Investmentbank beauftragt haben, einen Käufer für die 372 Restaurants mit 4800 Mitarbeitern zu suchen.

Die Besitzer der "Nordsee" sollen eine Investmentbank beauftragt haben, einen Käufer für die 372 Restaurants mit 4800 Mitarbeitern zu suchen.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Gerüchte um den Verkauf der Restaurant-Kette "Nordsee"

Von nord24
12. Oktober 2016 // 20:30

Insidern zufolge soll die Restaurantkette „Nordsee“ verkauft werden. Mehrere Medien berichteten, dass die Besitzer eine Investmentbank beauftragt haben, einen Käufer für die 372 Restaurants mit 4800 Mitarbeitern zu suchen.

Experten: "Nordsee"-Verkauf bringt rund 300 Millionen Euro

Mehrere mit den Plänen vertraute Personen hatten die Verkaufspläne am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters geschildert. Experten gehen davon aus, dass ein Verkauf mehr als 300 Millionen Euro einbringen könnte. Weder Müller-Milch noch die „Nordsee“ selbst wollten sich zu den Verkaufsplänen äußern.

Gerüchte machten in den vergangenen Jahren die Runde

Dass die Restaurantkette zum Verkauf stehen soll, hat die Bremerhavener Betriebsratsvorsitzende Michaela Rauch eher zufällig erfahren. Die Geschäftsführung habe ihr versichert, dass an der Meldung „nichts Konkretes“ dran sei. Verkaufsgerüchte hätten in den vergangenen Jahren immer wieder die Runde gemacht. (bel/bro)

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1822 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger