Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz am Weserdeich.

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz am Weserdeich.

Foto: Hartmann

Bremerhaven

Grantz: Bremerhaven keine "gefährdete Region"

Von nord24
9. August 2019 // 18:09

Oberbürgermeister Melf Grantz hat einer kürzlich veröffentlichten Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft widersprochen. In der Untersuchung zur „Zukunft der Regionen in Deutschland“ wird Bremerhaven als "potenziell abgehängt" eingestuft.

"Neue Handlungsspielräume"

"Im Gegenteil sind wir dabei, einen grundlegenden Strukturwandel, den wir vor fast zwanzig Jahren eingeleitet haben, umzusetzen und weiter zu entwickeln. Erste Erfolge sind unübersehbar“, so Grantz. Positiv sei, dass die Studie immerhin einräume, dass Bremerhaven „bei Demografie und Infrastruktur jedoch keine auffallenden Schwachstellen hat“. Zudem habe die Studie nicht berücksichtigt, dass Bremerhaven ab 2020 schuldenfrei sei: „Das eröffnet neue Handlungsspielräume.“

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1376 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger