Oberbürgermeister Melf Grantz und Dr. Patrick Wendisch, Präsident der Eiswette, haben sichtlich Spaß. Grantz war privat bei dem Fest.

Oberbürgermeister Melf Grantz und Dr. Patrick Wendisch, Präsident der Eiswette, haben sichtlich Spaß. Grantz war privat bei dem Fest.

Foto: Klaus Fittschen

Bremerhaven

Grantz geht privat zum Eiswettfest - Bremer Rathaus not amused

Von Klaus Mündelein
21. Januar 2020 // 08:00

Für die Senatoren gab es keine Einladung der Eiswettgenossen. Die bekam aber Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Und er war am vergangenen Samstag tatsächlich zur Eiswettfeier im Bremer Congress Centrum erschienen.

Erstmals Frauen beim Eiswettfest

Im Bremer Rathaus soll das einigen ziemlich sauer aufgestoßen sein. Die Senatoren waren nicht eingeladen worden, weil die rot-grün-rote Koalition die Teilnahme von Senatoren an Bedingungen geknüpft hatte, die die Eiswettgenossen als Übergriffigkeit empfunden hatten. Dazu gehörte auch die Forderung, dass auch Frauen als Repräsentantinnen des Senats teilnehmen dürfen. Grantz soll als Privatperson eingeladen worden sein.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1304 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger