Er würde im Überseehafen einiges anders machen: Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz im Interview.

Er würde im Überseehafen einiges anders machen: Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz im Interview.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Grantz will „norddeutsche Lösung“ für den Jade-Weser-Port

18. Dezember 2020 // 19:00

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) ist der Überzeugung, Eurogate und die Hamburger Hafenlogistiker fusionieren sollten.

Interview zu Hafen, Corona und Innenstadt

Das hat der Sozialdemokrat, der a, 1. Januar 2021 zehn Jahren Oberbürgermeister der Seestadt Bremerhaven ist, im Jahres-Interview mit NORD|ERLESEN und der NORDSEE-ZEITUNG berichtet.

Konkurrenz sitzt woanders

Grantz wörtlich: „Ferner bin ich der Meinung, wenn es dann zu einer Fusion gekommen sein sollte, dass dieses fusionierte Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Land Bremen und dem Land Hamburg gemeinschaftlich sich weiter an der Jade einbringen sollte. Unsere wirtschaftliche Konkurrenz sitzt in Rotterdam und Antwerpen.“

Welche Strategie für den Hafen seiner Meinung nach die richtige ist, warum er sich mächtig über das Deutsche Schifffahrtsmuseum geärgert hat, und ob er sich gegen Corona impfen lassen will, lest ihr im kompletten Interview bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
734 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger