Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) sieht die Zukunft der Innenstadt in mehr Vielfalt.

Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) sieht die Zukunft der Innenstadt in mehr Vielfalt.

Foto: Schulke/Pressestelle Magistrat

Bremerhaven

Grantz: Jahrelangen Leerstand in Innenstadt verhindern

28. November 2020 // 14:10

Nach dem Karstadt-Aus benötige Bremerhavens Innenstadt mehr Vielfalt, sagt Oberbürgermeister Melf Grantz. Und: Weniger Trennung durch die Columbusstraße.

Politische Unterstützung für Aktionsprogramm

Mit politischer Unterstützung durch die Koalitionäre von SPD, CDU und FDP hat der Magistrat jetzt das „Aktionsprogramm Innenstadt“ einen finanziellen Umfang von 2,5 Millionen Euro beschlossen. „Was ich auf keinen Fall möchte, ist ein womöglich jahrelanger Leerstand an dieser Stelle“, sagt Grantz zur Karstadt-Immobilie.

Trennende Wirkung der Columbusstraße

„Für mich ist vollkommen klar, dass wir die trennende Wirkung der Columbusstraße zwischen Innenstadt und Havenwelten überwinden müssen“, betont Grantz. Die Stadt lasse gegenwärtig ein Verkehrsgutachten erarbeiten. „Von dem erwarte ich, dass es aufzeigt, welche Verkehrsmengen dort tatsächlich abgewickelt werden und wie viel Straßenraum dafür ausschließlich für den Autoverkehr benötigt wird.“

Mehr zum Thema lest ihr im kostenlosen Artikel auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
495 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger