Die „Schulschiff Deutschland“ wurde 1927 bei Tecklenborg in Geestemünde gebaut. Heute liegt das Schiff im Bremer Stadtteil Vegesack, dort wo die Lesum in die Weser mündet.

Wie geht es weiter mit der „Schulschiff Deutschland“?

Foto: Jürgen Rabbel

Bremerhaven

Hängepartie um die „Schulschiff Deutschland“

17. Februar 2021 // 19:05

Das Tauziehen um die „Schulschiff Deutschland“ wird zur Hängepartie. Der Trägerverein will noch nicht entscheiden und verhandelt weiter.

Gespräche mit dem Senat

Die Vereinspitze lotet offenbar weiterhin mit dem Senat Unterstützungsmöglichkeiten aus, obwohl Bremerhaven längst ein überzeugendes Angebot vorgelegt hat. Das hatte immerhin viele Vereinsmitglieder dazu bewegt, sich für die Verlegung des Segelschiffs von Bremen-Vegesack nach Bremerhaven auszusprechen. Klar ist, dass es in Bremen weitere Gespräche zwischen Wirtschaftsressort, Senatskanzlei und Vereinsspitze gab. Zu den Inhalten will sich niemand äußern. Angeblich wird seit Tagen an einer gemeinsamen Erklärung gefeilt. Ist damit Bremerhaven wieder aus dem Rennen?

Was der Magistrat zu der Hängepartie sagt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
793 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger