Eine ehemalige Reparaturhalle für Schiffsmotoren am Fischkai 57 lässt René Russell zu einem Kreativhaus umbauen.  Foto  Scheer

Eine ehemalige Reparaturhalle für Schiffsmotoren am Fischkai 57 lässt René Russell zu einem Kreativhaus umbauen. Foto Scheer

Foto:

Bremerhaven

Hafenhalle wird als Domizil für die Kreativwirtschaft umgebaut

Von nord24
16. Februar 2016 // 16:14

Ein seit über zehn Jahre leerstehendes Industriegebäude am Fischkai 57 in Bremerhaven wird zu einem Zentrum für die Kultur- und Kreativwirtschaft umgebaut. Motor des ehrgeizigen Projekts ist der Finanzberater René Russell, der dort rund eine halbe Million Euro investieren will.

Haus stand schon auf der Abrissliste

Eigentlich hat das rund 1000 Quadratmeter große Gebäude schon auf der Abrissliste der Fischereihafenbetriebsgesellschaft gestanden. Doch dann kam Russell nicht nur mit einer interessanten Idee um die Ecke, sondern auch mit einer Förderung der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung (BIS). Damit waren schon einmal 95 000 Euro im Topf.  
 

Die ersten Mieter haben bereits unterschrieben

Zu den ersten Mietern gehören ein Yoga-Studio und zwei Bands, denen in der ersten Etage Probenräume eingerichtet werden. Gleich im Eingangsbereich entsteht ein Galerieraum, in dem regelmäßig Kunstausstellungen stattfinden sollen. Außerdem ist ein Café mit Bioprodukten geplant. Als weitere Mieter sind ein Fotograf, eine Werbeagentur und ein Designbüro im Gespräch.

Eröffnungstermin ist der 4. März

Innen wie außen haben die Handwerker noch eine Menge zu tun, doch Russell ist sicher, den Eröffnungstermin am 4. März halten zu können. Am Tag darauf wird er 50. Grund zum Feiern ist also allemal.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
995 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger