Andreas Mai geht am 30. November in den Ruhestand. 24 Jahre hat er die Häfen in Bremerhaven und Bremen als Hafenkapitän betreut. Foto: Archiv

Andreas Mai geht am 30. November in den Ruhestand. 24 Jahre hat er die Häfen in Bremerhaven und Bremen als Hafenkapitän betreut. Foto: Archiv

Foto: Archiv

Bremerhaven

Hafenkapitän Andreas Mai: Nach 24 Jahren ist Schluss

21. November 2020 // 12:05

24 Jahre begleitete Hafenkapitän Andreas Mai den rasanten Wandel im Hafen. Jetzt ist Schluss. Es gab Herausforderungen. Aber berührt hatte ihn anderes.

Tragische Unfälle

Berührt hatten ihn die Unfälle im Hafen. „Das machte mich traurig“, sagt Mai, der am 30. November in den Ruhestand geht. Egal, ob ein Festmacher zu Schaden kam oder ein Fahrer eines Van Carriers. 24 Jahre war er für die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt im Hafen zuständig. Solche Unfälle zu vermeiden, steuerte auch sein Handeln. Aber auch in einer geölten Maschine kann das Schicksal brutal einbrechen. Wie vor fünf Jahren, als der Ausleger einer Containerbrücke in die „Maersk Karachi“ krachte und den Brückenfahrer in den Tod riss.

Was der Hafenkapitän zu den aktuellen Umbrüchen im Hafen sagt, lest Ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG oder auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
243 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger