Im östlichen Teil der Cherbourger Straße (Aufnahme vom 05.02.2016) wird die Mittelinsel zwischen den Fahrspuren entfernt, damit der Verkehr dort umgeleitet werden kann, um Platz zu schaffen für den Einbau eines neuen Abwasserkanals, der die Hafenzufahrt unterquert. Links im Hintergrund, am Rand der künftigen Tunneltrasse, liegen bereits einige Kanalbauelemente.

Im östlichen Teil der Cherbourger Straße (Aufnahme vom 05.02.2016) wird die Mittelinsel zwischen den Fahrspuren entfernt, damit der Verkehr dort umgeleitet werden kann, um Platz zu schaffen für den Einbau eines neuen Abwasserkanals, der die Hafenzufahrt unterquert. Links im Hintergrund, am Rand der künftigen Tunneltrasse, liegen bereits einige Kanalbauelemente.

Foto:

Bremerhaven

Hafentunnel in Bremerhaven: Cherbourger Straße wird noch enger

Von nord24
7. Februar 2016 // 20:05

Wegen der Bauarbeiten für den Hafentunnel in Bremerhaven wird es bald noch enger auf der Cherbourger Straße: Unter deren östlichen Teil hindurch wird demnächst ein neuer Schmutzwasserkanal gelegt.

Alter Kanal muss Tunnel weichen

Der bisherige Kanal, durch den die Abwässer des Stadtteils Leherheide fließen, muss Platz machen für die Trasse des Hafentunnels, der von 2019 an die Verbindung zwischen Autobahn und Hafengebiet herstellt. Die neue Druckwasser-Schmutzleitung verläuft nördlich des künftigen Tunnels - und unter der Cherbourger Straße hindurch.

Verkehr wird umgeleitet

Derzeit wird die Mittelinsel der Hauptverkehrsstraße abgetragen. Das ist nötig, um den Verkehr auf die südliche oder nördliche Fahrbahn umzuleiten, wenn der neue Kanal auf der jeweils anderen Straßenseite eingebaut wird.

Planer rechnen nicht mit Behinderungen

Damit wird die ursprünglich vierspurige Cherbourger Straße auf dieser Strecke zweispurig. Mit größeren Behinderungen rechnen die Hafentunnel-Planer aber nicht: Direkt an der A-27-Anschlussstelle werde der Verkehr ja bereits zweispurig geführt, um Platz zum Abstellen von Schwertransporten zu gewinnen.

Im östlichen Teil der Cherbourger Straße (Aufnahme vom 05.02.2016) wird die Mittelinsel zwischen den Fahrspuren entfernt, damit der Verkehr dort umgeleitet werden kann, um Platz zu schaffen für den Einbau eines neuen Abwasserkanals, der die Hafenzufahrt unterquert. Links im Hintergrund, am Rand der künftigen Tunneltrasse, liegen bereits einige Kanalbauelemente.

Vorbereitungen fürden Hafentunnel in Bremerhaven: Während der Vorbereitung und der Dauer der Kanalbauarbeiten fließt der Verkehr auf der Cherbourger Straße oft nur zweispurig.

Foto:

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger