Lehrer, Beamte, Beförderung

Lehrer müssen auf ein Gehaltsplus verzichten. Foto Stratenschulte

Foto:

Bremerhaven

Haushaltssperre: Lehrer müssen auf Gehalt verzichten

Von Denise von der Ahé
23. November 2015 // 10:30

Bremerhaven. DGB-Chef Lutz Bock ist sauer über den Beförderungsstopp wegen der Haushaltssperre. In Bremerhaven sind 20 bis 30 Polizisten und Lehrer betroffen.

Wegen Haushaltssperre ausgesetzt

Sie hätten sich ab Januar auf ihre Beförderung und mehr Gehalt freuen können, schauen nun aber in die Röhre. Wegen der Haushaltssperre werden die Beförderungen ausgesetzt und sollen voraussichtlich erst ab Juli umgesetzt werden.

Sechs Monate auf Beförderung warten

Für die Beamten hat das zur Folge, dass sie sechs Monate lang auf die Beförderung und damit auch auf ein ihnen eigentlich zustehendes Gehaltsplus verzichten müssen.
„Das ist ein Schlag ins Gesicht der Beamten, die werden als Spardose benutzt“, sagt Bremerhavens DGB-Chef Lutz Bock.
Viele Polizisten treffe es sogar noch etwas härter, „weil sie auf Stellen sitzen, die eigentlich höher bewertet sind“, sagt Bock. „Sie verdienen weniger, weil das Budget bei der Polizei gedeckelt ist. Diese Beamten werden bei der Beförderungssperre doppelt getroffen.“ Der Gehaltsverlust werde nicht nachgezahlt. „Das Geld ist weg“, sagt Bock.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7110 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram