Ein Abstrich für einen Corona-Test in der Nase. Positive Testergebnisse gab es in 25 Fällen im Zusammenhang mit einem Behindertenheim in Bremerhaven.

Ein Abstrich für einen Corona-Test in der Nase. Positive Testergebnisse gab es in 25 Fällen im Zusammenhang mit einem Behindertenheim in Bremerhaven.

Foto: Uwe Anspach/dpa

Bremerhaven

Heim in Bremerhaven: 25 Corona-Fälle

18. Januar 2021 // 15:41

Das Albert-Schweitzer-Wohnheim für geistig behinderte Menschen in Bremerhaven-Geestemünde ist nach einem Corona-Ausbruch isoliert worden.

Zwei Bewohner im Krankenhaus

Insgesamt haben sich16 der 24 Bewohner mit dem Virus infiziert, zudem wurden acht Mitarbeiter und eine Familienangehörige positiv getestet. Da aufgrund der Räumlichkeiten sowie der Hilfsbedürftigkeit der Bewohner keine Einzelisolierung möglich gewesen sei, wurde nach dem ersten positiven Test am Montag die komplette Einrichtung isoliert. Zwei Bewohner sind aktuell im Krankenhaus. Angehörige werden weiterhin getestet. Ebenso Mitarbeiter (immer zu Dienstbeginn) und Bewohner (alle zwei Tage).

Ausbreitung verhindert

„Die Einrichtung war durch einen bestehen Pandemieplan auf ein Ausbruchsgeschehen vorbereitet. So konnte bisher eine Ausbreitung der Infektion in andere Bereiche weitestgehend verhindert und trotz der enormen Herausforderung die Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner sichergestellt werden“, so der Leiter des Gesundheitsamtes und des Krisenstabes, Ronny Möckel.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
933 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger