Feriz Sula (links) freut sich mit Geburstagskind Jolina Preiß und Rike Jürgens über ihren Weltmeistertitel. Foto Sula

Feriz Sula (links) freut sich mit Geburstagskind Jolina Preiß und Rike Jürgens über ihren Weltmeistertitel. Foto Sula

Foto: Jaspersen/dpa

Bremerhaven
Sport

Hiphop-Trainer sind stolz auf ihre Medaillen-Mädels

Von Ute Schröder
20. Oktober 2016 // 20:00

Kaum war die Weltmeisterschaft im Hiphop eröffnet, gab es schon die ersten tollen Neuigkeiten aus Graz in Österreich. Die Hiphopperinnen der Tanzschule Beer nahmen dort Platz, wo es am schönsten ist: auf dem Treppchen. Die Trainer Feriz Sula, Moritz Beer und Kristina Felker waren nach dem Auftakt-Triumph stolz und völlig geplättet. Damit hatten sie im Vorfeld nicht gerechnet. Denise Meyer ertanzte sich im Solo bei den Mädchen die Goldmedaille. Mit ihrer Duo-Partnerin Leonie Brouwer-Pohlenz legte sie noch einmal nach: Die beiden Mädchen starteten zum ersten bei einer WM bei den Junioren und holten gleich Silber.

Gold am 14. Geburtstag für Jolina Preiß

Die Goldmedaille ging hier an zwei weitere Bremerhavenerinnen: Jolina Preiß und Rike Jürgens tanzten sich ganz nach oben. Jolina konnte doppelt feiern: Denn Weltmeisterin wurde sie an ihrem 14. Geburtstag. "Die Mütter haben geweint", berichtet Feriz Sula, der ebenfalls von seinen Gefühlen übermannt wurde. Zusammen mit Moritz Beer ging Sula bei den Erwachsenen im Duo an den Start. Von insgesamt 100 Duos wurden die beiden Neunte. Die WM dauert noch bis Sonntag. Die Seestadt-Hiphopper gehen noch mit zwei Gruppen sowie bei den Kinder-Duos, im Solo bei den Juniorinnen sowie im Electric Boogie an den Start.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1213 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger