Jan Schirrmacher (rechts) und Daniel Becker wissen, wie man Homeoffice sicherer machen kann.

Jan Schirrmacher (rechts) und Daniel Becker wissen, wie man Homeoffice sicherer machen kann.

Foto: Bohn

Bremerhaven
Service

Homeoffice: IT-Experten geben Sicherheitstipps

13. Juni 2020 // 14:10

Millionen von Deutsche arbeiten im Homeoffice. Das schützt zwar gegen das Coronavirus, macht aber Firmen anfälliger für Cyberangriffe, warnen IT-Experten.

Cyber-Angriff auf Schwachstellen

Viele Unternehmen hätten aufgrund der Corona-Pandemie von heute auf morgen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt, sagt Daniel Becker, Abteilungsleiter IT bei Bremenports. „Viele Cyberangriffe zielen auf potenzielle Schwachstellen eben jener Homeofficezugänge ab.“

Auch Mitarbeiter müssen mitdenken

„Grundsätzlich muss ein Unternehmen dafür sorgen, dass alle Zugänge zum Firmennetzwerk gesichert werden“, Jan Schirrmacher, Port Cyber Security Officer. Und auch Mitarbeiter sollten mitdenken und genau darauf achten, welche E-Mail sie öffnen, sagt er.

Was Schirrmacher Firmen, aber auch Homeoffice-Mitarbeitern rät, lest Ihr am Sonntag, 14. Juni 2020, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1253 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger