Haben den neuen, temporären „Denkraum“, im Timeport III eingeweiht (von links): Moderator Frank Schomburg („Next Practise“), Dr. Simone Eick ( Direktorin Deutsches Auswandererhaus), Ann-Cathrin Scheider (Lehrbeauftragte im Gründerstudiengang GIF) und Insa Rabbel von der Bremerhavener Wirtschaftsförderung.

Haben den neuen, temporären „Denkraum“, im Timeport III eingeweiht (von links): Moderator Frank Schomburg („Next Practise“), Dr. Simone Eick ( Direktorin Deutsches Auswandererhaus), Ann-Cathrin Scheider (Lehrbeauftragte im Gründerstudiengang GIF) und Insa Rabbel von der Bremerhavener Wirtschaftsförderung.

Foto: Wolfhard Scheer

Bremerhaven
Wirtschaft

Ideen für Bremerhaven abgeben

19. Juli 2020 // 15:50

Welches unternehmerische Denken und Handeln braucht Bremerhaven? Wer sich an dieser Debatte beteiligen will, kann den „Denkraum“ besuchen.

Treffpunkt im Timeport III

Ein Pop-up-, also temporärer „Denkraum“, für alle, die sich engagieren möchten oder Ideen für Bremerhaen haben, wird von der Wirtschaftsförderung BIS im Timeport III am Neuen Hafen (Barkhausenstraße 4) eingerichtet.


Ideen abgeben und vernetzen

Jeder, der sich in Bremerhaven vernetzen möchte, kann dort hinkommen. Die Termine: Dienstags und donnerstags am 27. Juli, 30. Juli, 4. August und 6. August von 16 bis 18 Uhr. Vor Ort sind Wirtschaftsförderer und Vertreter des gemeinnützigen „Next Practice“-Institut für Komplexität und Wandel“. Auch Studiende und Gründer haben Interesse signalisiert.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1440 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger