Die Bremerhavener Kokain-Schmuggler müssen mit langen Haftstrafen rechnen.

Die Bremerhavener Kokain-Schmuggler müssen mit langen Haftstrafen rechnen.

Foto: Jaspersen/dpa

Bremerhaven
Justiz

Jetzt wird's eng für die Bremerhavener Kokain-Schmuggler

Von nord24
12. Dezember 2016 // 09:30

Im Prozess um den Schmuggel von mehr als 400 Kilogramm Kokain sollen am Montag die Plädoyers am Landgericht Bremen gehalten werden. Das Urteil werde eine Woche später erwartet, teilte das Gericht am Sonntag mit.

Angeklagte sollen Drogen nach Bremerhaven eingeführt haben - Verkaufserlös: zehn Millionen Euro

Den vier angeklagten Männern wird vorgeworfen große Mengen Drogen aus Brasilien, Ecuador und Peru nach Bremerhaven eingeführt, und diese für insgesamt bis zu zehn Millionen Euro verkauft zu haben.

Probleme mit Schöffen: Verhandlung abgebrochen

Eine erste Verhandlung war im August nach drei Terminen abgebrochen worden, weil es Einwände gegen die Schöffen gab. Im September begann die neue Hauptverhandlung, die nun zu Ende gehen soll. (dpa)

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

4740 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram