Synagoge in der Straße Kleiner Blink.

Synagoge in der Straße Kleiner Blink.

Foto: Schimanke

Bremerhaven

Juden in Bremerhaven: "Wir haben Angst um unsere Leute"

Von Inga Hansen
10. Oktober 2019 // 19:45

Der Terroranschlag an der Synagoge in Halle hat auch bei den Juden in Bremerhaven für Entsetzen gesorgt. Montag findet eine Mahnwache vor der Großen Kirche statt.

Seit Jahren vorsichtig

„Wir haben Angst um unsere Leute“, bekannte Mircea Ionescu, Vorsitzender einer der beiden jüdischen Gemeinden in Bremerhaven. Als Jude in Deutschland lebe man unsicher. „Schon seit mehreren Jahren sind wir sehr vorsichtig.“

Keine Kippa

Die Adresse der Menorah-Gemeinde in Bremerhaven ist nicht öffentlich bekannt, im Internet steht nur das Postfach. Kein Mitglied der Gemeinde trage jüdische Erkennungszeichen wie eine Kippa oder Kleidung mit hebräischer Schrift. Den Verzicht darauf empfiehlt Ionescu allen Juden.

Mahnwache am Montag

Der Polizei Bremerhaven liegen nach Auskunft eines Sprechers aktuell keine Erkenntnisse vor, aus denen sich eine konkrete Gefährdung jüdischer Einrichtungen in Bremerhaven ableiten ließe. Das Aktionsbündnis "Bremerhaven bleibt bunt" ruft für Montag, 14. Oktober, von 16 bis 18 Uhr zu einer Mahnwache vor der Großen Kirche auf.
Wie die Politiker in Bremerhaven auf die Anschläge reagieren, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
724 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger