Karstadt-Mieter im Columbus-Center bangen um ihr Fortbestehen. Bis Ende des Jahres können Kunden im Traditionskaufhaus auf alle Fälle noch einkaufen.

Karstadt-Mieter im Columbus-Center bangen um ihr Fortbestehen. Bis Ende des Jahres können Kunden im Traditionskaufhaus auf alle Fälle noch einkaufen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Karstadt bleibt länger als erwartet geöffnet

7. Juli 2020 // 20:39

Der Kampf um den Erhalt von Karstadt in Bremerhaven ist noch nicht beendet. Die Stadt macht dem Warenhaus ein Angebot.

Stadt macht Angebot

Zwar ist sich Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) der schwierigen wirtschaftlichen Situation des Karstadthauses in Bremerhaven durchaus bewusst, aber dennoch möchte die Stadt Bremerhaven keine Anstrengungen scheuen, die einen Weiterbetrieb des Hauses ermöglichen. Daher habe er ein entsprechendes Angebot unterbreitet, sich an den Instandhaltungskosten der Eingangspassage zur „Oberen Bürger“, die im Eigentum des Vermieterkonsortiums Highstreet ist, zu beteiligen und damit das Warenhaus finanziell zu entlasten.

Warten auf Reaktion

„Ob ein solches Entgegenkommen vonseiten der Stadt zum erhofften Erhalt von Karstadt in Bremerhaven führt, weiß ich aktuell noch nicht“, so Grantz. Nun seien Karstadt und der Vermieter am Zuge, das Angebot betriebswirtschaftlich zu prüfen. „Ich stehe weiterhin für Gespräche zur Verfügung und will nichts unversucht lassen, das Traditionshaus an zentraler Stelle in der Innenstadt zu erhalten“, betont Grantz.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1761 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger