Eine Autofahrerin hat nicht bemerkt, dass sich eine Katze in ihrem Motorraum versteckt hat. Das Tier hat sich bei der unfreiwilligen Tour verletzt, konnte aber von Polizeibeamten gefunden werden.

Eine Autofahrerin hat nicht bemerkt, dass sich eine Katze in ihrem Motorraum versteckt hat. Das Tier hat sich bei der unfreiwilligen Tour verletzt, konnte aber von Polizeibeamten gefunden werden.

Foto:

Bremerhaven

Katze verletzt sich bei Fahrt im Motorraum

Von Lili Maffiotte
16. Mai 2016 // 12:42

Eine Autofahrerin hat nicht bemerkt, dass sich im Motorraum ihres Autos eine schwarze Katze versteckt hatte. Sie fuhr zu einem Supermarkt in der Straße Twischlehe und hörte dann die ungewöhnlichen Geräusche aus dem vorderen Bereich ihres Wagens.  

Katze humpelt verletzt davon

Die Frau stellte ihr Auto auf dem Parkplatz ab und öffnete die Motorhaube. Die Katze sprang ihr entgegen und humpelte anschließend davon. Daraufhin rief die Autobesitzerin die Polizei. Die Beamten fanden im Motorraum mehrere Fellbüschel und machten sich auf die Suche nach dem verletzen Tier. Mit Erfolg. Sie konnten den Stubentiger einfangen und ihn in die Obhut des Tierheims geben, die sich jetzt um die verletzte Katze kümmern. Unterdessen wird der Besitzer des Tieres gesucht.  

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
395 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger