Der Traum vom eigenen Haus mit Garten hat sich durch die Corona-Krise bei vielen Menschen in Bremerhaven und dem Cuxland eher verstärkt.

Der Traum vom eigenen Haus mit Garten hat sich durch die Corona-Krise bei vielen Menschen in Bremerhaven und dem Cuxland eher verstärkt.

Foto: Bien-Zenker/obs

Bremerhaven

Kaufen statt Bauen: Kaum Neubaugebiete in Bremerhaven

16. Februar 2021 // 14:33

Der Traum vom Eigenheim ist trotz Corona ungebrochen. Doch Neubaugebiete gibt es in Bremerhaven kaum. Eine Expertin rät deshalb zum Kaufen.

Eigenheim trotz Corona

Der Traum vom eigenen Haus mit Garten hat sich durch die Corona-Krise bei vielen Menschen in Bremerhaven und dem Cuxland eher verstärkt, beobachtet Ann-Christin Harms, Leiterin der Immobilienfinanzierung bei der Weser-Elbe Sparkasse (Wespa). Doch während es immer wieder Bestandsimmobilien gibt, sind die Baugebiete in der Region rar gesät.

Fünf Grundstücke in Geestemünde

„In Bremerhaven steht kaum Bauland zur Verfügung. Die Bodenverhältnisse sind sehr schwierig und einige Flächen müssten kostenintensiv hergerichtet werden - baufällige Häuser müssen abgerissen oder der Baugrund trocken gelegt werden“, sagt die Bremerhavener Immobilienexpertin. Die Chancen aufs selbstgebaute Traumhaus sind also gering.

Wie die Situation im Cuxland aussieht, wie viel Startkapital fürs Kaufen oder Bauen man mitbringen sollte und wie man die ersten Schritte zum Eigenheim geht, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
653 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger