Der provisorisch markierte Radfahrstreifen auf der Kennedybrücke hat sich an vielen Stellen von der Fahrbahn gelöst.

Der provisorisch markierte Radfahrstreifen auf der Kennedybrücke hat sich an vielen Stellen von der Fahrbahn gelöst.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Kennedybrücke bekommt Zusatz-Schilder

9. Februar 2021 // 10:31

Noch mehr Schilder auf der Kennedybrücke in Bremerhaven: Die fehlende Markierung des Radfahrstreifens wird durch Hinweisschilder ersetzt.

Zu kalt und nass

Die Witterung und das Schneeräumen haben den provisorischen Radfahrstreifen auf der Kennedybrücke weitgehend abreißen lassen. Ihn zu erneuern macht laut der Fachleute bei der aktuellen Wetterlage keinen Sinn.

Neue Schilder

Um aber insbesondere den Autofahrern aufzuzeigen, dass es sich bei dem Fahrstreifen am äußeren Rand um einen reinen Radfahrstreifen handelt, sollen am Donnerstag zusätzlich Schilder aufgestellt werden. „Markierung fehlt“ steht darauf.

Test für ein Jahr

Der Radfahrstreifen wurde auf der Brücke beidseitig nicht sofort dauerhaft eingezeichnet, weil es dem Koalitionspartner CDU als zu gefährlich erschien. Man fürchetet Konflikte zwischen Bus und Rad. Nach einem Jahr Testphase soll über einen dauerhaften Radfahrstreifen entschieden werden.

Mehrere Pannen

In der Testphase seit Spätsommer hatten zunächst parallel existierende alte und neue Wegführungen Verkehrsteilnehmer verwirrt. Nun fehlt ein Teil der provisorischen Markierung.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
513 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger