Wasser wird in den Eismassen gespeichert. Wenn es taut und Gletscher auf dem Festland schmelzen, steigt der Meeresspiegel.

Wasser wird in den Eismassen gespeichert. Wenn es taut und Gletscher auf dem Festland schmelzen, steigt der Meeresspiegel.

Foto: Julia Fruntke/DWD

Bremerhaven

Klimaforscher knacken Eisrätsel

23. Februar 2021 // 12:24

Die Klimaforscher unter der Leitung des Alfred-Wegener-Instituts haben das Rätsel um das „fehlende Eis“ gelöst.

Differenz

Während der Eiszeiten sinkt der Meeresspiegel, weil viel Wasser in den riesigen Gletschern an Land gespeichert ist. Rechenmodelle konnten die Höhe des Meeresspiegels und die Dicke der Gletschermassen für die letzten Eiszeiten aber nicht miteinander in Einklang bringen.

Wichtig für Klimaforschung

Mit neuen Berechnungen ist es den Klimaforschern gelungen, diese Diskrepanz aufzulösen. Die jetzt im Fachmagazin Nature Communications veröffentlichte Studie könnte die Erforschung der Klimavergangenheit deutlich voranbringen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
734 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger