Mitarbeiter des Klinikums Bremerhaven sind von einem Corona-Ausbruch betroffen.

Mitarbeiter des Klinikums Bremerhaven sind von einem Corona-Ausbruch betroffen.

Foto: Yasin Akgul/XinHua/dpa (Symbolfoto)

Bremerhaven

Klinikum Bremerhaven: Mitarbeiter von Corona-Ausbruch betroffen

Von nord24
2. September 2020 // 10:45

Im Zusammenhang mit einer privaten Veranstaltung ist es zu einem Covid-19-Ausbruch gekommen, von dem auch Mitarbeiter des Klinikums Bremerhaven betroffen sind. Umfangreiche Umgebungsuntersuchungen bei Personal und Patienten erbrachten laut einer Mitteilung des Magistrats bisher zwar keinen weiteren Covid-19-Nachweis, es stünden aber noch Laborergebnisse aus.

Im Klinikum Bremerhaven greift das Sicherheitskonzept

Ein vorsorglicher Verzicht auf Verlegungen und Aufnahmen wird den Angaben zufolge in dem betroffenen Bereich vorbehaltlich weiterer negativer Befunde sukzessive zurückgefahren. Bisher bestehe kein Anhaltspunkt für eine Covid-19-Übertragung im Krankenhaus. Im Klinikum seien unmittelbar nach Bekanntwerden die im Sicherheitskonzept vorgesehenen Maßnahmen ergriffen worden.

Corona-Verdacht an der Johann-Gutenberg-Schule

Am Nachmittag teilte derweil die Johann-Gutenberg-Schule mit, dass ein Schüler der 10. Klasse mit eindeutigen und relevanten Erkältungssymptomen in der Schule gewesen ist. Da eine „ausreichende Sachverhaltsaufklärung“ am Dienstag nicht mehr möglich gewesen sei, werde vorsorglich die betroffene Kohorte am Mittwoch nicht zur Schule gehen.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1051 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger