Gregor Schlag ist stolz auf seine Kunden. Sie ermöglichen Neustart der Buchhandlung Morisse, die im April wegen der corona-Krise Insolvenz anmelden musste.

Gregor Schlag ist stolz auf seine Kunden. Sie ermöglichen Neustart der Buchhandlung Morisse, die im April wegen der corona-Krise Insolvenz anmelden musste.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Kunden retten Bremerhavener Buchhandlung Morisse

18. Juli 2020 // 15:05

30000 Euro haben die Kunden gespendet, damit die Buchhandlung Morisse aus der Insolvenz herauskommt. Stimmen jetzt die Gläubiger zu, kann es weitergehen.

Ein kleiner Erfolg für die Innenstadt

Das ist eine kleine Erfolgsgeschichte aus der gerade ziemlich gebeutelten Bremerhavener Innenstadt. Buchhändler Gregor Schlag ist stolz auf seine Kunden. Beide Buchhandlungen in Bremerhaven und Bremen können weitergeführt werden, die im April wegen der Corona-Krise Insolvenz anmelden mussten.

Jetzt hängt es an den Gläubigern

Mit der Spende der Kunden konnte er einen weiteren Existenzgründerkredit bekommen. Am 14. August muss die Gläubigerversammlung zustimmen. Schlag und Insolvenzverwalter Hendrik Heerma sind aber zuversichtlich, dass alle mitziehen.

Wie der Buchhändler nun weitermachen will, lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1528 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger