Holger Kühnel reißt die alte Markthalle ab und errichtet hier mit drei weiteren Bauherrn ein neues Mietwohnhaus.

Holger Kühnel reißt die alte Markthalle ab und errichtet hier mit drei weiteren Bauherrn ein neues Mietwohnhaus.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Lehe: Alter Supermarkt in der Nordstraße wird abgerissen

Von Susanne Schwan
16. Oktober 2017 // 12:00

Den Lehern war sie längst ein Dorn im Auge: Denn seit fünf Jahren geistert  nur noch Gelichter drin und drumrum. Die einstige Supermarkthalle an der Nordstraße ist verwaist und verwahrlost. Doch ein Privatinvestor hat das Gebäude gekauft. Für 3,8 Millionen Euro reißt er die Schrottimmobilie jetzt ab und baut statt dessen etwas Schickes hin: Ein Wohnhaus mit 17 Mietwohnungen und Penthouse.

Geplanter Ergeschoss-Aufbau ist zu schwer

"Eigentlich war geplant, das Erdgeschoss stehen zu lassen und nur darüber abzureißen", erklärt Investor Holger Kühnel. "Wir hätte zwei neue Stockwerke drauf gesetzt." Doch die Statik lässt das große Gewicht nicht zu. Denn unter der Erde befindet sich eine Tiefgarage.

Neue Tiefgarage mit 20 Stellplätzen

"Die soll bleiben", erklärt der Bauherr, "aber als neu gebaute Kellergaragen mit 20 Stellplätzen." Die morbide Halle Baujahr 1965, in der mal die Sparkasse, mal die Post, dann ein Edeka-Markt war, darüber Arztpraxen, wird nun im Laufe dieser Wochen abgerissen.

Viele Mietwohnungen werden sozial gefördert

Auf die 700 Quadratmeter Grundfläche zwischen Amtsgericht und Flötenkiel baut das Architekturbüro Lutz Padberg ein pyramidenförmiges Wohnhaus, die oberen zwei Etagen stehen stufenartig zurückgesetzt, das Dach bekommt italienischen Charakter. Das Besondere: Die Hälfte der 17 Mietwohnungen wird zu Sozialwohnraum. "Mit B-Schein zu mieten", so Kühnel, "Obergrenze 6,50 Euro pro Quaratmeter."

Haus soll bis Anfang 2019 fertig sein

Schön werden die Balkone ringsum, zu allen Himmelsrichtungen. Nach Westen geht der Blick über die Neue Aue zum Hafen. Noch vor Wintereinbruch soll die alte Halle komplett  weggerissen sein, "wir möchten mit dem neuen Haus im März 2019 bezugsfertig sein", hofft Kühnel auf milde Wintermonate zum Bauen.

Immer informiert via Messenger
Welches Wort ist für euch das Unwort des Jahres?
604 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger