Die Polizei musste am Sonntagabend in Lehe bei einem Familienstreit einschreiten.

Die Polizei musste am Sonntagabend in Lehe bei einem Familienstreit einschreiten.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Bremerhaven

Lehe: Familienstreit ruft Polizei auf den Plan

Von Philipp Overschmidt
17. April 2017 // 11:44

Ein Streit zwischen einem 31-jährigen Mann und seiner Lebensgefährtin endete am Sonntagabend in der Eichendorffstraße zunächst mit der Festnahme des Mannes. Nachdem sich beide vertragen hatten, konnte der Polizeieinsatz beendet werden.

Schwester ruft die Polizei

Den Streit in der gemeinsamen Wohnung des Paars bekam auch die Schwester der Frau mit. Sie verließ die Wohnung und rief die Polizei, weil sie Sorge hatte, dass der 31-Jährige seiner Lebensgefährtin etwas antun würde. Da die Situation zunächst unübersichtlich war, forderten die alarmierten Polizisten Unterstützung an. Ein Eingreifen der Polizei wurde dann aber doch nicht mehr nötig.

Streithähne vertragen sich wieder

Als der 31-Jährige die Wohnungstür öffnete, wurde er widerstandslos festgenommen. Bei der anschließenden Befragung der Lebensgefährtin stellte sie klar, dass sich beide ausgesprochen hätten und ihr Freund wieder in die Wohnung kommen könnte. Bei dem Streit wurde niemand verletzt.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1898 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger