In der Potsdamer Straße in Lehe hat es Dienstagnacht gebrannt.

In der Potsdamer Straße in Lehe hat es Dienstagnacht gebrannt.

Foto: Google Maps/Geo-BasisDE/BKG

Bremerhaven

Lehe: Feuer bricht im Treppenhaus aus

Von Philipp Overschmidt
19. April 2017 // 06:42

In einem Treppenhaus in der Potsdamer Straße in Lehe ist Dienstagnacht ein Feuer ausgebrochen. Vier Bewohner, ein Hund und zwei Katzen mussten gerettet werden.

Treppenhaus durch Feuer komplett verraucht

Als die Feuerwehr gegen 22.30 Uhr vor Ort eintraf, stellte der Zugführer fest, dass das Treppenhaus komplett verraucht  und ein Feuerschein im hinteren Bereich des Treppenraums zu sehen war. Zeitgleich machten sich vier Bewohner des Gebäudes an ihren Fenstern bemerkbar. Die vier Bewohner, ein Hund und zwei Katzen wurden über ein sich vor dem Gebäude befindliches Gerüst in Sicherheit gebracht.

Unrat brennt im Erdgeschoss

Gleichzeitig wurde das Feuer durch zwei Feuerwehrleute unter Atemschutz bekämpft und gelöscht. Es brannte Unrat im Erdgeschoß des Treppenhauses. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, aber aufgrund der starken Rauchentwicklung konnten die Bewohner ihre Wohnungen nicht wieder betreten und wurden durch Freunde und Nachbar aufgenommen.

Die Polizei ermittelt

Es wurde keine Person oder Tier verletzt. Die Straße wurde während der Löscharbeiten durch die Polizei gesperrt. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1301 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger