Das Haus Uhlandstraße 25 ist gerade eingerüstet. Die Stäwog saniert es. Wenn es einmal fertig ist, will sich im Erdgeschoss das Starthaus einmieten.

Das Haus Uhlandstraße 25 ist gerade eingerüstet. Die Stäwog saniert es. Wenn es einmal fertig ist, will sich im Erdgeschoss das Starthaus einmieten.

Foto: Hartmann

Bremerhaven
Wirtschaft

Lehe: Hier entsteht ein Starthaus für potenzielle Gründer

Von Ursel Kikker
4. Dezember 2019 // 09:00

Ein Starthaus, wo potenzielle Gründer und Jungunternehmer Beratung finden, soll im Goethequartier in Bremerhaven entstehen. Ausgeguckt wurde das Haus in der Uhlandstraße 25.

Gebäude wird gerade saniert

Das wird zur Zeit saniert. Wenn es im nächsten Jahr oder Anfang 2021 fertig wird, will die Bremer Aufbau-Bank (BAB) dort das Erdgeschoss mieten. Dort ist Platz für Büros und einen großeren Veranstaltungsraum. Neben Mitarbeitern der BAB werden auch andere Institutionen dort beraten, zum Beispiel die Bremerhavener Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS.

Starthaus in guter Nachbarschaft

Über den Standort wurde länger diskutiert. Die Verantwortlichen wählten diese Adresse, weil ein Teil der Zielgruppe schon im Viertel ist: Studenten, Freiberufler und kreative Köpfe.
Welche Idee noch hinter der Standortwahl steckt, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG und auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

800 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger