Vier Polizeiautos und zwei Krankenwagen fuhren zur Ecke Potsdamer Straße/Rickmersstraße in Lehe. Zwei Männer waren dort in Streit geraten.

Vier Polizeiautos und zwei Krankenwagen fuhren zur Ecke Potsdamer Straße/Rickmersstraße in Lehe. Zwei Männer waren dort in Streit geraten.

Foto: Baufeld

Bremerhaven

Lehe: Männer geraten in blutigen Streit und lösen Polizeieinsatz aus

Von Philipp Overschmidt
10. Mai 2017 // 16:30

Ein 31-Jähriger und ein 37 Jahre alter Mann sind am Mittwochmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Potsdamer Straße in Streit geraten. Beide trugen dabei stark blutende Gesichtsverletzungen davon.

Als die Polizei in Lehe eintrifft, sind die Männer weg

Als die Polizei von Nachbarn alarmiert wurde, sollten die beiden Männer nach Angaben der Bewohner im Haus aneinander geraten sein. Als die Einsatzkräfte eintrafen, waren aber beide bereits verschwunden. Daraufhin wurde zunächst im Haus nach ihnen gesucht.

Streithähne werden festgenommen

Später wurden die beiden Männer dann in Tatortnähe von den Polizisten angetroffen und festgenommen. Wie es zu der Auseinandersetzung kam und was die Hintergründe sind, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Sie dauern noch an.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
742 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger