Ein Teil der Rickmersstraße ist ab dem 2. Mai wieder für Kanalbauarbeiten gesperrt.

Ein Teil der Rickmersstraße ist ab dem 2. Mai wieder für Kanalbauarbeiten gesperrt.

Foto:

Bremerhaven

Lehe: Rickmersstraße wieder dicht

Von Lili Maffiotte
28. April 2017 // 08:57

Die Rickmersstraße ist ab kommenden Dienstag, 2. Mai, wieder gesperrt. Der Verkehr wird für etwa sechs Monate über die Batteriestraße umgeleitet. Der Grund für die Sperrung ist der letzte Bauabschnitt der Kanalsanierung. 

5,5 Millionen Euro Gesamtkosten

Zwischen Körnerstraße und Potsdamer Straße wird der Umbau weitergehen. Die Sanierung der gesamten Straße kostet rund 5,5 Millionen Euro , etwa eine Million Euro entfallen davon nun auf den fünften und letzten Abschnitt.

Etappen von 60 Metern

Sobald die ersten Kanalrohre verlegt sind, folgt der Straßenbau hinterher. Gebaut wird in Etappen von rund 60 Metern. Während der Bauarbeiten wird der Durchgangsverkehr über die Hafenstraße, Batteriestraße und Van-Heukelum-Straße umgeleitet.

Ersatzhaltestellen für Busse

Auch die Busse fahren in den kommenden Monaten diese Umleitungsgsstrecke. Ersatzhaltestellen werden in der Batteriestraße auf Höhe der Jahnstraße und Hökerstraße eingerichtet.

Sperrung für rund sechs Monate

Bereits im Februar waren im Bereich der Baustelle mehrere Bäume gefällt worden. Sie werden durch 15 neue Bäume ersetzt. Mit dem letzten Bauabschnitt in der Rickmersstraße zwischen Stormstraße und Franziusstraße will das Amt für Straßen- und Brückenbau Ende Oktober fertig sein.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

877 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger