Marco Schilling, hier an Bord seiner „Line Hinsch“, gibt Ende des Monats die Leitung der Werbe- und Veranstaltungs-Gesellschaft im Schaufenster Fischereihafen ab. Foto: Hartmann

Marco Schilling, hier an Bord seiner „Line Hinsch“, gibt Ende des Monats die Leitung der Werbe- und Veranstaltungs-Gesellschaft im Schaufenster Fischereihafen ab. Foto: Hartmann

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Leinen los für den Macher im Fischereihafen

16. Juni 2020 // 18:05

Marco Schilling, seit 2016 Leiter des Veranstaltungsbüros im Schaufenster Fischereihafen, hört auf. Grund: Der ständige Kampf um finanzielle Unterstützung

35 Veranstaltungen pro Jahr

Mit seinen guten Kontakten und seiner zupackenden Art hat Schilling Veranstaltungen auf die Beine gestellt, Verträge verhandelt, Sponsoren gewonnen. Ideen entwickelt. Am Ende waren es jedes Jahr 35 Veranstaltungen mit zusammen manchmal 400.000 Besuchern.

Abschied mit schwerem Herzen

Diese Gespräche und Verhandlungen haben ihn frustriert, manchmal, sagt er, hatte er Magenschmerzen. Deswegen hat er gekündigt. Schweren Herzens, wie er versichert: „Ich habe den Job sehr, sehr gerne gemacht.“

Was die Gesellschafter des Veranstaltungsbüros sagen, und wo Schilling künftig arbeiten wird, lest ihr auf norderlesen.de.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1218 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger