Riesenpötte: So sollen die Kreuzfahrt-Giganten aussehen, die die Lloyd Werft für Star Cruises bauen soll. Sie bieten Platz für 5000 Passagiere.

So sollen die Kreuzfahrt-Giganten aussehen, die die Lloyd Werft für Star Cruises bauen soll. Sie bieten Platz für 5000 Passagiere.

Foto: Animation: Genting

Bremerhaven

Lloyd Werft baut Kreuzfahrt-Giganten

Von Klaus Mündelein
7. Juni 2016 // 18:10

Die Lloyd Werft soll die größten jemals in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffe bauen. Sie werden für den chinesischen Markt konzipiert. Die beiden Riesen gehören zum zehn Schiffe umfassenden Auftragskontingent  des malaysischen Genting-Konzerns, zum dem jetzt auch die Lloyd Werft gehört. Die beiden Riesen-Kreuzfahrtschiffe sind für die Reederei Star Cruises gedacht, die ebenfalls zum Genting-Konzern gehört.

Platz für 5000 Passagiere

Die beiden Schiffe bieten Platz für 5000 Passagiere. Sie sollen in den Jahren 2019 und 2020 abgeliefert werden. Mit ihnen soll der chinesischen Mittelschicht Kreuzfahrten zu erschwinglichen Preisen angeboten werden.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8352 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram