Bisher ist die Kinderklinik in einer Übergangslösung auf dem Gelände des KBR untergebracht.

Bisher ist die Kinderklinik in einer Übergangslösung auf dem Gelände des KBR untergebracht.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Magistrat genehmigt langfristige Lösung für die Kinderklinik

7. Oktober 2020 // 15:12

Bisher war unklar, wo die Kinderklinik im Klinikum Reinkenheide langfristig unterkommen soll. Doch jetzt gibt Bremerhaven grünes Licht für eine Lösung.

Magistrat schafft Planungssicherheit

Der Magistrat hat einem Änderungsantrag des Klinikums Reinkenheide (KBR) für den dreigeschossigen Ergänzungsbau zugestimmt: Die Kinderklinik soll im Erdgeschoss einziehen. Derzeit befindet sie sich in einer Übergangslösung auf dem Gelände des KBR. Damit kann nun eine langfristige Zukunft der Kinderklinik geplant werden. Der Baubeginn für den neuen Funktionsbau ist für Anfang 2021 geplant.

Finanzierung des Landes bleibt unklar

Ursprünglich sollte ein viertes Stockwerk für die Kinderklinik auf den Funktionsbau gesetzt werden, doch von Seiten des Landes gab es keine Finanzierungszusage. „Entscheidend ist aus unserer Sicht, dass Zeitplanung und Finanzierung des Ergänzungsbaus trotz fehlender Finanzierungszusage der Senatorin für Gesundheit eingehalten werden“, sagt Bürgermeister Torsten Neuhoff.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
186 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger