Ein Mann ist am Dienstag ungebremst in eine Schlange wartender Autos gefahren.

Ein Mann ist am Dienstag ungebremst in eine Schlange wartender Autos gefahren.

Foto: Polizei

Bremerhaven

Mann fährt in Bremerhaven ungebremst in wartende Autos

Von Lili Maffiotte
4. Juli 2018 // 12:38

Am Dienstagnachmittag hat es an der Kreuzung Rickmersstraße/Hafenstraße in Bremerhaven ordentlich gekracht. Ein 67-Jähriger ist ungebremst in ein Auto gefahren, dass an der roten Ampel stand. Die Einsatzkräfte sperrten teilweise die Einmündung. Es kam zu Behinderungen im Verkehr. 

Wucht des Aufpralls

Gegen 15.45 Uhr fuhr der 67-Jährige mit seinem Auto in der Rickmersstraße. Weil er nicht auf die Ampelschaltung achtete, fuhr er ungebremst in das vor ihm stehende Auto. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Wagen auf das davor stehende geschoben, der Wagen krachte daraufhin in ein weiteres.

Hoher Schaden

Die zwei Autofahrer der mittleren Fahrzeuge wurden verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
940 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger