Nach dem versuchten Überfall am Mittwoch blieb die Postagentur Hafenstraße am Donnerstag bis Mittags geschlossen.

Nach dem versuchten Überfall am Mittwoch blieb die Postagentur Hafenstraße am Donnerstag bis Mittags geschlossen.

Foto: Schwan

Bremerhaven

Maskierter überfällt Leher Postagentur und flieht ohne Beute

Von Susanne Schwan
6. April 2017 // 16:00

Der Schreck vom Vortag steckt den Mitarbeitern der Post-Agentur noch in den Knochen. Ein maskierter Mann kam herein und rief "Überfall". Aber er machte sich Sekunden später ohne Beute aus dem Staub. Seit heute Mittag geht der Betrieb für die Mitarbeiter der Agentur an der Hafenstraße und die Kunden seinen normalen Gang. Fast.

Mitarbeiterin schreckt bei jedem Kunden zusammen

"Ich zucke jedes Mal zusammen, wenn die Tür aufgeht", wirkt eine junge Angestellte noch verstört. Sie war zur Tatzeit nicht am Schalter, hat das Geschehen aber aus dem Raum dahinter miterlebt. Dorthin spurtete ihre Kollegin am Schalter, als der Mann "Überfall" rief und in seine Tasche griff. Doch eine Waffe hat niemand zu Gesicht bekommen.

Maskierter gibt Fersengeld - ohne Griff in die Kasse

Offenbar hatte der Mann Angst, dass die junge Frau Verstärkung holt und war ruck-zuck draußen - ohne Geld zu erbeuten, so die Mitteilung der Polizei. Die wurde von den beiden Mitarbeiterinnen, die allein in der Agentur waren, sofort alarmiert. Zwei verschreckte, ältere Kundinnen waren noch in der Agentur, als die Beamten eintrafen.

Polizei sucht nach großem, korpulenten Mann um die 40

Die  Kundinnen und die beiden Mitarbeiterinnen konnten den Mann beschreiben: Er soll etwa 35 bis 40 Jahre alte sein und 1,80 bis 1,90 Meter groß. Er ist von korpulenter Statur und spricht Hochdeutsch. Bekleidet war er mit hellblauer Jeans und grauer Kapuzenjacke. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon 0471/9534444.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1744 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger