Zukunftsforscher Matthis Horx eröffnete die ierste virtuelle Zukunftswerkstatt der Stadt im neuen „Denkraum Bremerhaven“ auf der Suche nach Strategien für eine attraktive, florierende Stadt.

Zukunftsforscher Matthis Horx eröffnete die ierste virtuelle Zukunftswerkstatt der Stadt im neuen „Denkraum Bremerhaven“ auf der Suche nach Strategien für eine attraktive, florierende Stadt.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Mehr Mut und Lust zum Zickzack-Denken

15. Mai 2020 // 21:05

Wie erholt sich Bremerhaven von der Corona-Krise und wie soll die Stadt sich mit allen Veränderungen entwickeln? Antworten in der allgemeinen Verunsicherung sucht die Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS mit einer neuartigen virtuellen Zukunftswerkstatt.

Trendforscher Horx fordert mehr Mut

Der #denkraumbremerhaven hat dazu am Freitagnachmittag zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe den Trendforscher Matthias Horx eingeladen. In einer Live-Schaltung mit rund 270 angemeldeten, aber anonymen und unsichtbaren Forumsgästen forderte der Zukunftsforscher mehr Kreativität und weniger Klammern an alten Gewohnheiten.

Rund 270 anonyme Gäste chatten übr Impulse

Nur dann, so Horx, haben Städte die Chance, „enkeltauglich“ und attraktiv für Zuzügler zu werden. Wirtschaft, Wissenschaft, Tourismus, Kultur bräuchten mehr„Zickzack“-Denken und den Mut zu kreativen Projekten ohne „Spar-Brille“. Darauf haben die virtuellen Gäste mit rund 110 Kommentaren reagiert.

Welche Ideen und Impulse der erste virtuelle Workshop gebracht hat, erfahrt Ihr jetzt auf norderlesen.de (siehe unten).

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

802 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger