Stäwog-Chef Sieghard Lückehe (links) und Architekt Hans-Joachim Ewert mit dem Modell des neuen Mietskomplexes im Engenmoor. In der Mitte das verglaste Entree mit Aufzug zu den Laubengängen.

Stäwog-Chef Sieghard Lückehe (links) und Architekt Hans-Joachim Ewert mit dem Modell des neuen Mietskomplexes im Engenmoor. In der Mitte das verglaste Entree mit Aufzug zu den Laubengängen.

Foto: Schwan

Bremerhaven

Millionenprojekt in Lehe: Stäwog baut altersgerechte Wohnungen

Von Susanne Schwan
13. August 2018 // 10:00

31 altersgerecht gebaute Wohnungen entstehen in Bremerhaven-Lehe. Für 5,5 Millionen Euro errichtet die Stäwog hier ihr erstes großes Neubauprojekt seit 20 Jahren an der Ecke Blumenstraße/Im Engenmoor. Und es ist ein Pilotprojekt: Der Gebäudekomplex aus Fertigteilen könnte bis 2025 stadtweit in Serie gehen.

"3500 altersgerechte Mietwohnungen fehlen"

So stellen es sich jedenfalls Stäwog-Chef Sieghard Lückehe und Architekt Hans-Joachim Ewert vor. "In Bremerhaven fehlen in den nächsten sieben Jahren rund 3500 barrierefreie und bezahlbare Mietwohnungen", betont Lückehe. "Da wollen wir Impulse setzen."

4000 Quadratmeter nah am Leher Bahnhof

Darum habe das Team ein 4000 Quadratmeter großes freies Grundstück aus eigenem Bestand ausgewählt, dessen Nähe zum Leher Bahnhof auch für Pendler attraktiv sein soll. Drum herum gehören der Stäwog bereits elf Riegel mit gut 200 Wohnungen, die nach dem Krieg für die Amerikaner gebaut worden waren. Mit weiten Freiflächen dazwischen.  

Kaltmiete um die 7 Euro pro Quadratmeter

Die Kaltmiete sei mit rund 7 Euro pro Quadratmeter kalkuliert. Alle Bäder haben genügend Platz für Rollatoren oder Rollstühle, die Duschen sind ebenerdig. Zwischen den beiden Gebäudeflügeln wird ein gläserner Eingang mit Aufzug errichtet. Bezugsfertig wird alles im Sommer 2019.

Stäwog-Chef Sieghard Lückehe (links) und Architekt Hans-Joachim Ewert mit dem Modell des neuen Mietskomplexes im Engenmoor. In der Mitte das verglaste Entree mit Aufzug zu den Laubengängen.

Die Baustelle an der Ecke Engenmoor/Blumenstraße. Die Fundamente sind schon dort. Kinder des Viertels lesen am Rand der Absperrung gerne Steine auf.

Foto: Schwan

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1269 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger