Hier ein Foto aus der Vergangenheit mit der „Norway“, „Queen Elizabeth II“, „Norwegian Sky“ und der „Aurora“.

Hier ein Foto aus der Vergangenheit mit der „Norway“, „Queen Elizabeth II“, „Norwegian Sky“ und der „Aurora“.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Möglicher Verkauf der Lloyd Werft: Betriebsrat hat Belegschaft informiert

4. Dezember 2020 // 12:03

Der mögliche Verkauf der Bremerhavener Lloyd Werft sorgt für Gesprächsstoff. Auf der Werft selbst hat der Betriebsrat bereits die Belegschaft über den aktuellen Stand informiert. Überraschend ist die Entwicklung nicht.

Betriebsrat der Lloyd Werft sieht Chancen und Risiken

„Für uns ist Genting nicht mehr der richtige Partner“, sagt Betriebsratsvorsitzender Nils Bothen. Er sieht im Verkauf Chancen, aber auch Risiken. Und auch Gehaltseinbußen könnten in seinen Augen ein Thema werden.

Steigt die Rönner-Gruppe ein?

Der asiatische Genting-Konzern, der 2015 die Lloyd Werft in zwei Schritten gekauft hatte, will sich offenbar vom Standort Bremerhaven trennen. Bothen weiß von Gesprächen. „Ob es schon konkrete Angebote gibt, weiß ich nicht“, sagt er. Die Rönner-Gruppe sei im Gespräch. Es soll aber auch andere Interessenten geben.

Weitere Infos zu diesem Thema haben wir auf NORD|ERLESEN. Aktuell gibt es im Laufe des Freitags weitere Reaktionen und Einschätzungen.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
495 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger