Das Restaurant "Seaside" am Weserdeich musste wegen Zahlungsschwierigkeiten geschlossen werden.  Foto Scheer

Das Restaurant "Seaside" am Weserdeich musste wegen Zahlungsschwierigkeiten geschlossen werden. Foto Scheer

Foto:

Bremerhaven

Nach Insolvenzantrag: Seaside Bremerhaven macht dicht

Von nord24
19. April 2017 // 19:25

Rund zwei Monate nach Bekanntwerden des Insolvenzantrags des Restaurants Seaside am Weserdeich in Bremerhaven müssen die Betreiber den Betrieb einstellen. 

Seaside muss schließen

Grund für die Schließung sind Zahlungsschwierigkeiten. Die Betreiber des Seaside hatte am 13. Februar Insolvenz angemeldet, konnten das Restaurant aber weiter geöffnet halten.

Kein Käufer gefunden

Da kurzfristig kein Käufer gefunden werden konnte, blieb nun nur die Schließung übrig. Für Fragen zum Stand der Verhandlungen war der Insolvenzverwalter des Seaside am Mittwoch nicht zu erreichen.

Insolvenzverwalter nicht zu erreichen

Das Lokal ist ein weiteres Glied in der Kette von Insolvenzen in Bremerhaven, zu der auch die Diskothek „Nachtschicht“ und die Cocktailbar „Bodega“ gehören. Alle drei mussten ihren Betrieb einstellen.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen
Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

7791 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram