Viola Völzmann macht sich Sorgen um ihren Bruder Olaf Ehricht. Die Nordsee-Pflege ist der einzige Dienst, der seine Intensivpflege übernehmen wollte.

Viola Völzmann macht sich Sorgen um ihren Bruder Olaf Ehricht. Die Nordsee-Pflege ist der einzige Dienst, der seine Intensivpflege übernehmen wollte.

Foto: Fixy

Bremerhaven
Cuxland

Nach dem Nordsee-Pflege-Skandal: Pflegebedürftige sorgen sich um Zukunft

Von Barbara Fixy
6. Dezember 2016 // 08:00

Die Nordsee-Pflege steht zum Verkauf. Die Krankenkassen haben nach dem Urteil gegen die ehemalige Chefin Gülsen Sariergin die Verträge mit dem Pflege-Unternehmen gekündigt. Pflegebedürftige wie Olaf Ehricht haben nun Angst vor der Zukunft.

Olaf Ehricht ist auf Pflege angewiesen

„Wie soll es weitergehen?“, fragt Viola Völzmann verzweifelt. Die 57-Jährige ist für ihren geistig behinderten Bruder verantwortlich. Olaf Ehricht muss rund um die Uhr betreut werden. Das macht die Nordsee-Pflege. Doch Ende November erhielt die Cuxhavenerin einen Anruf der AOK, dass die Verträge mit dem Pflegedienst gekündigt sind, nachdem dessen Chefin Gülsen Sariergin wegen Pflegebetrugs zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde.

Mitte Dezember soll die Kündigung wirksam werden

Mitte Dezember schon sollte die Kündigung wirksam werden. Von heute auf morgen sah die Schwester die Welt ihres Bruders zusammenbrechen, die sie für ihn mühsam aufgebaut hat. Der 53-Jährige kann nach langer Krankheit nur noch halbe Tage sitzen, sonst liegt er im Bett. Er muss immer wieder ans Atemgerät, und immer wieder bildet sich Schleim in seiner Luftröhre. Der muss mehrmals am Tag entfernt werden, sonst erstickt er.

Vom betreuten Wohnen in ein Heim

Völzmann hat nun vor allem davor Angst, dass ihr Bruder aus dem betreuten Wohnen ausziehen muss und in ein Heim kommt. „Die AOK-Mitarbeiterin hat mir schon gesagt, dass es eine Einrichtung in Diepholz gibt“, berichtet Völzmann. Aber da soll ihr Bruder nicht hin. Sie ist überzeugt, dass es für ihn nicht gut wäre – so weit weg von der Familie. „Dann würde er sterben“, sagt sie leise und blickt ihn voller Sorgen an.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
189 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger