Im Gebiet Neue Aue gibt es 138 Grabelandparzellen, nur 39 davon sind zurzeit verpachtet. Die leer stehenden Gärten sollen jetzt aktiv beworben werden. Dass hier Baugrundstücke entstehen, ist vorerst nicht vorgesehen - auf lange Sicht aber auch nicht ausgeschlossen.

Im Gebiet Neue Aue gibt es 138 Grabelandparzellen, nur 39 davon sind zurzeit verpachtet. Die leer stehenden Gärten sollen jetzt aktiv beworben werden. Dass hier Baugrundstücke entstehen, ist vorerst nicht vorgesehen - auf lange Sicht aber auch nicht ausgeschlossen.

Foto: Susanne Schwan

Bremerhaven

Neue Aue & Co: So steht es um Bauland in Bremerhaven

7. Oktober 2020 // 08:00

„Für die Neue Aue gilt ein Tabu, was die Bebauung angeht“,sagt Baustadtrat Bernd Schomaker.

Keine Baugrundstücke

Damit gibt er die politische Beschlusslage wieder. Der Status des Geländes hat sich aber nicht verändert: Es handelt sich weiterhin um Grabeland mit all seinen Einschränkungen. Grundsätzlich, sagt Schomaker, müssen Nutzer von Grabeland, egal wo in der Stadt, immer damit rechnen, dass der Vertrag nicht verlängert wird. Als Baustadtrat sehe er seine Aufgabe darin, geeignete Flächen für neue Bebauung auszumachen. Derzeit gibt es in Bremerhaven keine freien Baugrundstücke.

Welche möglichen Flächen Schomaker sieht, lest ihr in der NORDSEE-ZEITUNG oder auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
257 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger